brainfloor.com

Best Practice

Google zählt auf Open Innovation

Google zählt auf Open Innovation

Mit "Android" steigt eines der weltweit innovativsten Unternehmen "Google" auf den Megatrend Open Innovation auf.

Google lässt sich bei diesem Wettbewerb mit dem Namen "Android" die Software bzw. Features dieser Software für das Google-Handy entwickeln. Open Innovation at it´s best!

Bisher wurden die Top 50 Features ausgewählt. Es beteiligten sich 1788 Teilnehmern aus 70 Nationen. Jetzt werden die Top 20 Features herausgefiltert und mit einem Preisgeld von 3,75 Mio. Dollar belohnt.

Chrylser nutzt Crowdsourcing

Chrylser nutzt Crowdsourcing

Nachdem vor einigen Tagen Starbucks eine Plattform veröffentlicht hat, auf der Crowdsourcing in seiner reinsten Form angewendet wird, erhielten wir heute die Nachricht, dass Chrysler, einer der weltweit größten Autohersteller ab sofort auch auf die Ideen von Vielen zählt. Alle Großen machen es vor!

Weltkonzern nutzt Crowdsourcing

Weltkonzern nutzt Crowdsourcing

Das weltweit größte Einzelunternehmen mit Spezialisierung auf Kaffeeprodukte "Starbucks", nutzt Crowdsourcing zum generieren neuer Produktlinien und Dienstleistungen. Zur Homepage geht es hier.

TomTom vertraut auf Crowdsourcing

TomTom vertraut auf Crowdsourcing

TomTom, weltweit größter Anbieter von Navigationslösungen, stellte am 12.02.2008 die industrieweit erste Plattform zum Tauschen von Inhalten für Navigationssysteme von TomTom vor.

Dadurch können Nutzer aus einem großen Angebot verschiedene Navigations- inhalte einfach und unkompliziert up- und downloaden sowie diese mit anderen Nutzern austauschen – kostenfrei. Im Tausch- und Download-Angebot findet sich für jeden Geschmack etwas, z.B. individuelle Startbilder, Warntöne, witzige Stimmen und vieles mehr.

Die Plattform ist direkt in TomTom HOME integriert und ermöglicht den nahtlosen und kostenfreien Download, Upload sowie den Austausch von Inhalten unter den Mitgliedern der TomTom-Community.